Berufsorientierungswochen

Seit vielen Jahren schon nehmen die Klassen des 8. Jahrgangs der Oberschule Hess. Oldendorf an den Werkstatttagen der Stiftung Bildung und Handwerk (SBH) in Hameln teil.

In Absprache mit der Schule werden vom SBH bis zu sechs Berufsfelder angeboten:

  • Metall
  • Farbe/Raumgestaltung
  • Lager/Logistik
  • Verkauf
  • Wirtschaft und Verwaltung
  • Gesundheit/Erziehung/Soziales

Das Berufsorientierungsprojekt soll Jugendlichen die Gelegenheit geben, für zwei Wochen in einer Bildungsstätte praktische Erfahrungen in mindestens drei berufsspezifischen Werkstätten zu machen.

Die Schüler/innen sollen während des ca. 70 Stunden dauernden Projekts durch praktische Erprobung der eigenen Kompetenzen ihre Stärken und Fähigkeiten kennen lernen.

Dabei durchlaufen sie an 10 Tagen drei verschiedene Berufsfelder.

Im Schuljahr 2014-15 handelte es sich dabei um die Berufsfelder Metall, Farbe/Raumgestaltung, Lager/Handel, Gesundheit/Erziehung/Soziales und Gastronomie.

Die Klassen werden in der Regel in Gruppen von 14-15 Schülerinnen und Schülern aufgeteilt und erkunden unter Anleitung von ausgebildeten Fachkräften (z. B. Industrie- und Handwerksmeister, Verwaltungsfachkräfte…) an drei Tagen ein Berufsfeld.

Dabei beurteilen die Ausbilder durch eine Kompetenzfeststellung, inwieweit die Jugendlichen Fertigkeiten und Fähigkeiten für ein spezielles Berufsfeld aufweisen.

Vielen Schülerinnen und Schülern ist dies eine wertvolle Hilfe für ihre Wahl des richtigen Berufsfeldes im Rahmen des Kooperationsunterrichts mit den berufsbildenden Schulen Hameln im neunten Schuljahr.

Am Ende der 10 Tage finden Reflexionsgespräche der vergangenen Tage statt, zu denen die Eltern herzlich eingeladen sind.